Wandern in Zorge

Ein Eldorado für die Gesundheit

Das Wandern in der klaren, sauerstoffgesättigten Luft rund um Zorge ist eine einzigartige Wohltat für den Körper. Das ständige Bergauf und Bergab hält den Kreislauf besonders gut in Schwung. So etwas gibt es beim Strandurlaub nicht.

Und wenn Sie dann Ihre Füße ab und zu in einen klaren Bach stecken, werden sie es Ihnen danken. Ich pflege immer ganz einzutauchen, denn eine "Badewanne" findet sich in fast allen größeren Bächen und ein Handtuch ist natürlich immer dabei.

So kann man anfangen

Nicole Sander in der Tourist-Info
Nicole Sander in der Tourist-Info

Wer das Wandern in Zorge langsam angehen möchte, sollte zuerst in der Touristen-Info vorbeischauen. Die netten Damen geben fachkundige Ratschläge und man kann dort eine gute Wanderkarte für das Gebiet rund um Zorge erwerben.

Infos: www.walkenried.de

Der Glockenturm über Zorge
Der Glockenturm über Zorge

Dann sollte man gegenüber vom Kurpark den Glockenturm besteigen, sozusagen das Wahrzeichen von Zorge. Er zeigt die genaue Zeit mit Zeiger und Glockentönen an. Einmal wöchentlich wird die Uhr vom Bürgermeister Harald Bernhardt persönlich aufgezogen.

Blick vom Glockenturm
Blick vom Glockenturm

Von hier oben hat man einen ersten Überblick über Zorge und kann den Anfang des langgezogenen Orts-Verlaufes durch das Tal der Zorge erkennen.

Auch nachts nicht zu übersehen:
Auch nachts nicht zu übersehen:
Der Glockenturm von Zorge
Der Glockenturm von Zorge

Blick vom Pferdchen
Blick vom Pferdchen

Die zweite Übung ist der Aufstieg zum Pferdchen oberhalb des Kurparks. Das Pferdchen ist das zweite Wahrzeichen von Zorge und auch von hier gibt es einen schönen Blick auf den Ort. Und wer in der Touristeninformation die Stempel-Karte erworben hat, kann jetzt schon den ersten Stempel setzen. Und irgendwann winkt dann die Harzer Wandernadel ...

Hier gibt es Kaffee und Kuchen
Hier gibt es Kaffee und Kuchen

Nach diesen beiden Aufstiegen in den Kurpark zurückgekehrt steht dem Genuss von Kaffee und Kuchen in der nur wenige Schritte entfernten Bäckerei nichts mehr entgegen. Guten Appetit!

Wandern in alle Richtungen

Gute Beschilderung überall
Gute Beschilderung überall

Egal, in welche Richtung man zu Fuß von Zorge aufbricht, überall gibt es spannende Wanderwege. Hier ein paar Beispiele:

 

Im wildromantischen Wolfbachstal
Im wildromantischen Wolfbachstal

Nach Norden: Über das wildromantische Wolfsbachtal an den Dicken Tannen vorbei zur Wolfsbachmühle (E=Einkehrmöglichkeit) und dann über Hohegeiß (E), das Schwimmbad (E) und über das Bärental oder das Kunzental zurück nach Zorge. 

Einsame Wanderwege
Einsame Wanderwege

Nach Nord-Westen: Am Wasserfall und am Neuen Teich vorbei auf verschiedenen Wegen Richtung Nullpunkt und dann über das Sprakelbachtal zurück. In dieser einsamen Gegend trifft man sehr wenige Wanderer (keine Einkehr-möglichkeit).

Pinge auf der Jeremiashöhe
Pinge auf der Jeremiashöhe

Nach Westen: Vom Kurpark aus über die Helenenruhe über die Jeremiashöhe (Pingen mit Höhlen) in Richtung Bremer Klippe und dann im Bogen zurück zum Kurpark (keine Einkehrmöglichkeit). Alternative: Von der Helenruhe Richtung Wieda (E) und zurück oder Busverbindung suchen. 

Blick vom Roten Schuß
Blick vom Roten Schuß

Nach Süden/Süd-Osten bieten sich viele Wandermög-lichkeiten entlang des Grenz-Wanderwegs mit 100-Morgen-Wiese, Stiefmutter, Schwan-gere Jungfrau, Wendeleiche und dem schönen Roten Schuss mit Blick weit in das Land südlich des Harzes (mehrere Stempelstellen).

Kaffepause im Waldhotel Sülzhayn
Kaffepause im Waldhotel Sülzhayn

Wer gut zu Fuß ist, kann über das Waldhotel (E) nach Sülz-hayn (E) laufen und im Bogen zurückkehren. Desweiteren lassen sich die Orte Ellrich (E) und Walkenried (E) anlaufen und für die Rückfahrt nimmt man Bahn und Bus ab Walkenried.

Blumenwiesen um Beneckenstein
Blumenwiesen um Beneckenstein

Nach Osten: Durch das Kunzental erreicht man den Jägerfleck und den Dreilän-derstein. Dann geht es zunächst parallel zum Kolonnenweg über schöne Blumenwiesen (Frühjahr und Frühsommer!) Richtung Benneckenstein (E) oder zum Waldschlösschen (E). Es gibt mehrere Möglichkeiten für den Rückweg, u.a. über Hohegeiß (E).

Der Karstwanderweg

Auf dem Karstwanderweg
Auf dem Karstwanderweg

Während eines Urlaubs in Zorge sollte mindestens eine Wande-rung auf dem wunderschönen Karstwanderweg stattfinden. Er erstreckt sich auf einer Länge von fast 250 km von Osterode bis Sangershausen. Der Gips-Untergrund hat durch Auswaschungen verschiedene Gebilde geformt: Höhlen, Erdfälle und Dolinen, Karstquellen, Bachschwinden und Flussversinkungen, Karstkegel, Schlotten, geologische Orgeln, Felsen und weiße Wände. Der Weg kann in seiner Gesamtlänge durchwandert werden, es gibt aber auch Tages-Rund-Touren.

Weitere Infos: http://www.karstwanderweg.de/

Weitere Wanderziele

Wird fortgesetzt

Tiefen-Erholung in Zorge

Kommentar schreiben

Kommentare: 0