Nur noch Mais & Windkraft im Norden?

Wenn man durch das Elbe-Weser-Dreieck fährt, könnte man meinen, die Landschaft bestünde im Wesentlichen aus Maisfeldern, Biogas-Anlagen und Windkrafträdern.

Aber das stimmt nicht so ganz:

Zum Vergrößern der Fotos bitte klicken!

Noch gibt es auch "Natur pur"

Seit 30 Jahren durchwandere ich intensiv diese Region und habe viele Stellen entdeckt, in denen sich die Natur (noch) relativ unbeeinflusst entwickeln kann. Diese Geheim-Tipps möchte ich Ihnen auf eindrucksvollen Wanderungen zeigen.


Gemeinsam die Natur entdecken

In kleinen Wandergruppen wollen wir also gemeinsam diese Natur-Schönheiten unserer Region aufspüren. Die Wanderungen beginnen generell an der Blauen Leiter oder es werden ggf. Fahrgemeinschaften gebildet. Unterwegs gibt es zwar auch naturkundliche Erläuterungen z.B. zu interessanten Bäumen oder Tierspuren, Vorrang haben bei diesen Wanderungen aber das gemeinsame Naturerlebnis und der Erfahrungsaustausch.


Wer sollte sich angesprochen fühlen?

Diese Wanderungen sind für Individualisten gedacht, die ein besonderes Interesse an den Schönheiten der Natur haben. Auch Naturfotografen kommen auf ihre Kosten, denn sie werden an Motive herangeführt, die sie normalerweise nicht zu Gesicht bekommen. Besonders freuen wir uns über Teilnehmer, die z.B. spezielle Kenntnisse auf den Gebieten Vögel und/oder Pilze haben.

Ablauf und Voraussetzungen

Die Wanderungen beginnen um 11 Uhr.  Da wir auch querbeet gehen, sollten eine gewisse "Geländegängigkeit" und etwas Ausdauer vorhanden sein. Gegen 13 Uhr gibt es eine Rast, Verpflegung bitte mitbringen. Die Wanderung endet zwischen 15 und 16 Uhr mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken in der Blauen Leiter. Die Zahl der Teilnehmer ist auf 12 Personen beschränkt, ggf. gibt es einen zweiten Termin.

Gewandert wird grundsätzlich in Gummistiefeln. Empfehlenswert sind Stiefel aus Naturkautschuk, aber auch preiswerte Modelle wie jene von Dunlop mit Winterfutter sind gut geeignet. Ein Tipp: Wählen Sie im Zweifelsfall die größere Größe und ziehen Sie dicke Socken an. Es macht nichts, wenn der Fuß im Stiefel ein klein wenig Luft hat. Und bitte vor der ersten Wanderung einlaufen.

Die Wanderungen finden bei jedem Wetter statt - es sei denn, es ist Dauerregen angesagt. Dass wir uns in der Natur ruhig verhalten und gedeckte Kleidung tragen, sollte selbstverständlich sein. Es wird bei diesen Wanderung besonders darauf geachtet, dass Tiere und Pflanzen nicht gestört werden. Schutzgebiete werden natürlich nicht betreten bzw. es wird vorher eine Genehmigung eingeholt. Die Wanderungen werden geleitet von Dr. Hans-Joachim Andres.

Über die Wanderziele wird je nach Witterung und Vegetation kurzfristig entschieden. Die Teilnahmegebühr beträgt incl. Begrüßungskaffee/Getränken und Kaffeetafel mit Kaffee und Kuchen satt 18 Euro pro Person.

Termine bitte erfragen

 unter 04768-922050 oder proarte@t-online.de

 

Ein kleiner Vorgeschmack auf einige Ziele:

Zum Vergrößern bitte auf das Foto klicken!

Alle Fotos: Dr. Hans-Joachim Andres